Willkommen

Die fränkische Stadt Fürth vereint im schönen Bundesland Bayern weit über 110000 Einwohner auf einer Fläche von etwa 63 Quadratkilometern. Wegen der Ausdehnung gibt es im Osten der Stadt bereits eine Verschmelzung mit der Stadt Nürnberg.

Fürth ist bereits über 1000 Jahre alt, wie urkundlich erwähnt wurde, doch gab es schon zuvor Siedlungen auf dem Gebiet wie gewöhnlich, wenn Flussläufe in der Nähe sind, was für Ansiedlungen von großer Bedeutung ist. Die Stadt liegt an der Regnitz.

Im Mittelalter beschränkte sich die Bürgerschaft auf einige wenige Hundert Menschen, Kriege, Hungersnöte und Krankheiten wie Seuchen trugen dazu bei, die Bevölkerung gering zu halten. Erst ab Anfang des 18. Jahrhunderts gelang es der Stadt durch den Wiederaufbau nach einer größeren Zerstörung, die Einwohnerzahl drastisch auf mehrere Tausend zu steigern.

Zuzeiten der Industrialisierung verdoppelte sich die Anzahl der Menschen in Fürth schon schnell und stieg dann im Zuge der fortschreitenden industriellen Wirtschaftslage bis heute auf über 100000 an.

Heute ist Fürth die siebtgrößte Stadt in Bayern und im mittleren Franken liegt sie größenmäßig bzw. Einwohnerzahltechnisch an zweiter Stelle gleich hinter Nürnberg.

Schaut man sich die Wirtschaft in Fürth an, so sticht besonders hervor, dass der Spielwarensektor ein ökonomisch sehr wichtiger Part ist. In diesem Bereich gibt es nicht nur das kleine Handwerk, sondern es sind auch große Industriebetriebe vertreten. Fürth war ja auch Sitz des Großunternehmens Quelle. Sachverständige beziehen diese Informationen in ihren Wertermittlungen und Gutachten sicher mit ein. Interessant ist auch, dass Fürth sehr auf die zukunftsweisende Solarenergietechnik setzt, kein Wunder bei über 1700 Sonnenstunden im Jahr. In Sachverständigenbüros fließt auch dies in Gutachten mit ein, nicht nur in Immobilienbewertungen.

Bildung hat in Fürth ebenfalls eine große Priorität, daher ist es nicht verwunderlich, dass es neben zahlreichen Grund- und Hauptschulen natürlich auch einige weiterführende Schulen gibt, unter anderem vier Gymnasien und mehrere Berufsfachschulen für die unterschiedlichsten Berufszweige.

Für kulturell interessierte Bewohner unterhält das Fürther Stadttheater mehrere Orte, an denen Theater- und Musikveranstaltungen stattfinden. Da ist immer für jeden Geschmack etwas dabei.

Wen die Architektur mehr anzieht, der findet in Fürth noch viele schöne Gebäude zum Anschauen, denn die Stadt hatte im Zweiten Weltkrieg nicht so unter Bombenangriffen zu leiden wie viele andere Städte in Deutschland. Daher können die Besucher der Stadt zum Beispiel in der Innenstadt bzw. der Altstadt viele schöne Gebäude aus der Gründerzeit entdecken oder auch Bauten des Jugendstils bewundern.

Einige Museen und schöne Kirchenbauten vervollständigen die architektonische Reise durch die Stadt.

Wer nahe Erholung sucht, der ist im Fürther Stadtpark gut aufgehoben. Hier wechseln Rosengarten, Ententeiche, Spielplätze und Auen sich stimmungsvoll ab und bieten dem gestressten Menschen ein Höchstmaß an Relaxing.

Wer etwas erleben möchte, dem werden über das Jahr tolle Veranstaltungen geboten. Hervorzuheben wäre hier beispielsweise die Michaeliskirchweih im Herbst, die es schon seit über 800 Jahren gibt und eine der größten Straßenkirchweihen in Bayern ist.